Das Buch ist da!

Cover-Vorderseite

In seinem Buch „Mantrailing – Personenspürhunde Individualgeruch“ schreibt Peter Keller über diese faszinierende Hundearbeit. Vom ersten Trail durch Feld, Wald und Wiese bis zum die Leistungsfähigkeit des Teams auslotenden Trail durch Bahnhofareale und Einkaufszentren, vom Einsteiger bis zum Berufshundeführer, vom Hobbytrailer bis zum Profi werden dabei alle Facetten berücksichtigt. Theoretisches Wissen wird direkt an praktischen Übungen illustriert. Probleme und Fehlerquellen werden schonungslos angesprochen und Lösungsstrategien angeboten. Die fundierten Erfahrungen des Autors fliessen direkt ein und runden dieses umfassende Werk ab, das reich an übersichtlichen grafischen Darstellungen und fotografischen Dokumentationen ist.

Offizinverlag
ISBN 978-3-906276-38-0
Ca. 150 Fotos
32 Grafiken
264 Seiten
CHF 68.–
Da das Buch wegen grosser Nachfrage im offiziellen Buchhandel nicht mehr erhältlich ist, kann die Bestellung direkt über info@sam-dogs.ch gemacht werden.


sam-dogs besucht Schule Alvaneu

Schulunterricht mal etwas anders! Peter Keller und Michel Ebnöther besuchten mit ihren Hunden die Schüler der 5./6. Klasse in Alvaneu. Den Schülern wurden die Themen Mantrailing (Peter), Lawinen- und Gebirgsflächensuche (Michel) in Theorie und Praxis näher gebracht. Alle waren mit viel Eifer bei der Sache und hatten ihren Spass, allen voran auch die Hunde.

Mehr lesen →


Seminar für Einsteiger bis mittleres Leistungsniveau vom 17./18.Februar 2018 Raum Uster

Wochenende vom 17./18.Februar 2018 Raum Uster.

Mehr lesen →


Instruktorenseminar vom 08.-11. Februar 2018

Instruktorenseminar vom 08.-11.Februar 2018. Wir Instruktoren haben uns während 4 Tagen unter der Leitung von Peter Keller weitergebildet und wir haben die super Wetter- und Schneeverhältnisse genutzt, um an neuen und spannenden Themen zu arbeiten. So können wir den Teilnehmern der Seminare und Trainingsgruppen viel Neues weitergeben.Trotz intensivem Arbeiten kam selbstverständlich der Spass und das gemütliche Beisammensein nicht zu kurz. Vielen Dank an alle,es waren tolle und spannende Tage.

Mehr lesen →


Seminar für Einsteiger bis mittleres Leistungsniveau vom 27./28.Januar 2018 Raum Chur

Wochenende vom 27./28.Januar 2018 in Chur.

 

Mehr lesen →


sam-dogs Newsletter 01-18

Sam-dogs Newsletter 01 – 18

 

Autor: Peter Keller

Ich hoffe, alle sind im neuen Jahr gut angekommen. Wie im letzten Newsletter von Ende Jahr angekündigt, lässt der Neue nicht lange auf sich warten. In den folgenden Zeilen gibt es einiges Interessantes zu entdecken. Unter dem Punkt „neues Jahr – neues Glück“ erwartet euch auch etwas Spezielles.

 

Inhalt:

  1. Persönliche Gedanken
  2. Unterstützung junger Menschen bei Matura- und Lehrabschlussarbeit durch sam-dogs
  3. Spezialwochenende mit sam-dogs und Vavak-Hundetraining
  4. Lawinenhundekurse für Fortgeschrittene am 17. Februar und 3. März
  5. Neues Jahr – Neues Glück

 

  1. Persönliche Gedanken

Stetig wachsende Herausforderungen, Auflagen und Ansprüche werden auch im kommenden Jahr das sam-dogs Team fordern. Inzwischen ist aus sam-dogs eine GmbH geworden. Das Unternehmen erfreut sich eines stetigen Wachstums. Das ist nicht immer unproblematisch. Es erfordert an vielen Ecken und Enden zusätzliche Bereitstellung von Ressourcen, vor allem grosses persönliches Engagement. Das ganze Team ist mit grossem Enthusiasmus und Leidenschaft bereit, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Vor allem die viel zitierte familiäre Atmosphäre versuchen wir mit Hingabe weiterhin zu pflegen. Auch wenn ein paar Kritiker (und wir nehmen jede Kritik ernst) zu bedenken geben, dass diese leiden kann. Es sei an dieser Stelle gesagt, dass familiäre Atmosphäre, wie der Begriff „Familie“ suggeriert, ein Gemeinschaftsgefühl ist. Oder anders ausgedrückt, jede und jeder ist mitverantwortlich und trägt seinen Teil zu einer familiären Atmosphäre bei und steht somit selber in der Pflicht. Wir freuen uns auf jeden Fall auf alle Herausforderungen. 

 

  1. Unterstützung junger Menschen bei Matura- und Lehrabschlussarbeit

Drei junge hoch engagierte Menschen wählten zum Ende ihrer Gymnasial- respektive Lehrzeit das Thema Mantrailing. Luna Grünenfelder (Maturaarbeit), David Nägeli und Roman Durisch (beide Lehrabschlussarbeit/Vertiefungsarbeit) setzten sich mit diesem Thema während Monaten intensiv auseinander, besuchten Seminare und Trainingsgruppen, interviewten Instruktoren und TeilnehmerInnen. Wir durften sie unterstützen und bei ihren Arbeiten „Pate“ stehen. Wir wünschen Luna, David und Roman einen gelungenen Abschluss und einen erfolgreichen Neubeginn im Studium und Beruf.

 

  1. Spezialwochenende mit Sam-dogs und Vavak-Hundetraining mit dem Thema:

 

Trailprobleme und Alltagsprobleme

 

Trailprobleme können Alltagsprobleme sein und müssen folglich über Verhaltensänderungen im Alltag behoben werden. Umgekehrt können aber auch Alltagsprobleme durch das Trailen und das erlernte, fokussierte Arbeitsverhalten gemindert oder eliminiert werden.

Wie kann ich  Katzen- und Hundebegegnungen auf dem Trail oder auch das lästige Markieren und „Privatisieren“, optische und akustische (Lärm) Ablenkungen, welche sich oft störend auf das Arbeitsverhalten der Hunde auswirkt, positiv beeinflussen? Simone Vavak, diplomierte Hundepsychologin und Hundetrainerin, gibt Anregungen und wichtige Tipps, da es sich im Grunde um  Alltagsprobleme und mangelnde Kommunikation zwischen Hund und Mensch handeln.  Es wird einen theoretischen Block am Samstag zum Thema Körpersprache Hund, Stresszeichen und Calming Signals und einen praktischen Teil am Sonntag mit Lösungsstrategien und Problemverhalten des Hundes geben.

Im Alltag ängstliche und unsichere Hunde können durch das Trailen Selbstbewusstsein gewinnen, an Konzentrationsfähigkeit zulegen und für sie unangenehme Situationen ausblenden. Sie lernen quasi durch das Trailen eine Lösungsstrategie mit ihren Ängsten/Unsicherheiten umzugehen, was sich wiederum positiv auf das Verhalten im Alltag auswirkt. Peter Keller, professioneller Mantrailinginstruktor, begleitet die Teams durch das Wochenende und zeigt Lösungsansätze wie zum Beispiel Opferbindung, wie und vor allem wer belohnt meinen Hund, wie das Leinenhandling meinen Hund positiv/negativ beeinflussen kann, etc.. Es wird am Samstag und Sonntag praktisch gearbeitet.

 

Datum: 7./8. Juli

Anzahl Teams: max. 8

Kosten: CHF 440.-

Ort: Raum Chur

Verpflegung/Pausen: wird vor Ort festgelegt (wetterabhängig)

Anmeldung: über info@sam-dogs.ch oder 079 217 79 01

 

  1. Lawinenhundekurse für Fortgeschrittene am 17. Februar und 3. März

Der schneereiche Winter ist für unseren Instruktor Michel Ebnöther Grund genug zusätzlich zwei Lawinenhundekurse für Fortgeschrittene im Raum Glarnerland anzubieten. 

Anmeldung: über info@sam-dogs.ch ,Kontaktformular auf Homepage oder 079 217 79 01

 

  1. Neues Jahr – Neues Glück

Unter allen SeminarteilnehmerInnen des Jahres 2018 werden wir am Ende des Jahres drei Namen ermitteln und Preise verteilen. Konkret wird jeder Name der SeminarteilnehmerInnen in einen Lostopf gelegt. Hat zum Beispiel jemand drei Seminare im 2018 gebucht, wird sein Namenszettel dreimal in den Topf gelegt. Bucht jemand ein Seminar im 2018, wird sein Namenszettel einmal in den Lostopf gelegt. Jede/jeder erhält somit die Chance einen Preis zu gewinnen. Die Chancen erhöhen sich folglich, wenn jemand mehrere Seminare besucht. Die Ziehung der Namenszettel wird durch unseren Treuhänder – wie gesagt – nach dem letzten Seminar im 2018 (Oktober in Kreuzlingen) vorgenommen. Was gibt es zu gewinnen:

  1. Preis: VIP- Tag mit Peter. Einen ganzen Tag verbringen mit Trailen, Nasenspiele, Spaziergang, inklusive Mittagessen, Kaffee und Kuchen zum „z`Vieri“.
  2. Preis: gratis Privatlektion mit Peter
  3. Preis: sam-dogs T-Shirt und Cap

Wir wünschen jetzt schon viel Glück!!

 

Alvaneu, im Januar 2018


sam-dogs Newsletter 05-17

Sam-dogs Newsletter 05-17

Autor: Peter Keller

Inhalt:

Jahresrückblick 2017 und Dank

Im Namen aller sam-dogs InstruktorInnen möchte ich mich bedanken für viele spannende, interessante und berührende Begegnungen mit euch allen, 2- und 4-Beinern. Wir haben jeden Moment genossen.

Ein herzliches Dankeschön, dass beinahe alle Seminarangebote im vergangenen Jahr ausgebucht waren, alles andere als selbstverständlich. Vielen Dank allen, die mit grosser Begeisterung unsere regionalen Trainingsgruppen besuchen. Wir werden uns auch weiterhin bemühen – und ich bin mir dessen sicher – auch im kommenden Jahr die bestmögliche Ausbildung zu vermitteln. Wir setzen mit grossem Enthusiasmus und Leidenschaft alles daran.

Vielen Dank an alle professionell tätigen HundeführerInnen bei Blaulicht- und anderen Rettungshundeorganisationen im In- und Ausland, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben.

Ein grosses Dankeschön an die vielen im Hintergrund tätigen „guten Geister“, die selten oder gar nie  zu sehen sind, wie zum Beispiel die Trailläufer bei negativ endenden Trails! Ein ebenso grosses Dankeschön an alle Versteckpersonen, die uns ihr wertvollstes Gut, ihre Zeit, schenken. Ohne sie können wir unsere Arbeit nicht machen.

Mein persönlicher Dank geht selbstredend an mein Instruktorenteam. Ich bin dankbar, dass ich euch habe und dass ihr mit mir diesen Weg geht.

Leider hat es auch traurige Momente gegeben. So haben uns im 2017 geliebte 4-Beiner für immer verlassen und sind über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie bleiben in unseren Herzen und sind immer Teil von uns.

Wir gehen mit Freude, Zuversicht, voller Motivation und Neugierde ins neue Jahr. Der kommende Newsletter im Januar wird bereits wieder News (der Name ist Programm) mit sich bringen.

Das ganze sam-dogs Team wünscht frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

 

 

 

 

 

 

Im Advent 2017, Peter Keller


Lawinenhunde-Kurs vom Samstag, 02.Dezember 2017

Am Samstag, 02.Dezember 2017 führten wir unseren Lawinenhunde-Kurs auf dem wunderschönen Berninapass unter der Leitung von Michel Ebnöther durch, der die Teilnehmer mit seinem breiten Wissen und kompetent in die äusserst spannende Aufgabe der Lawinensuche einführte. Trotz eisigen Temperaturen hat es sowohl den Hunden wie auch den Hundeführern und Hundeführerinnen riesen Spass gemacht.

Mehr lesen →


Prüfungstag der Leistungsstufe M1-3 vom Sonntag, 12.November 2017 in Chur

Prüfungstag der Leiststungsstufe M1-3 vom Sonntag, 12.November 2017 in Chur. 15 Teams haben die Prüfungen absolviert, 13 Teams haben erfolgreich bestanden. Wir gratulieren ganz herzlich: Bea Neukomm mit Tola M2, Markus Hertig mit Pixy M2, Eveline Hebeisen mit Luna M2, Marco Iten mit Sparky M2, Myriam Schneider mit Fjora M3, Eveline Buser mit Bailey M3, Bea Schmucki mit Zorro M3, Erika Raimann mit Valon M3, Annette Hohlbaum mit Glendon M3, Dorothee Rüsch mit Zico M3, Felix Finardi  mit Hosto M3, Martina Borchert mit Marlock M3, Felizitas Steinegger mit Cappo M3. Wir sind stolz auf Euch, Ihr habt das toll gemacht. Leider konnten wir nicht von allen Teilnehmern Fotos machen.

Dorothee mit Zico M3                  Felix mit Hosto M3                      Martina mit Marlock M3

 

 

Felizitas mit Cappo M3                Bea mit Zorro M3                        Marco mit Sparky M2


sam-dogs Newsletter 04-17

sam-dogs Newsletter 04-17:

Sam-dogs Newsletter 04 – 17

Autor: Peter Keller

Inhalt:

  1. Lawinenhundekurse
  2. Member
  3. KWRO
  4. InstruktorInnenausbildung
  5. Weihnachten

 

  1. Lawinenhundekurse

Unter der kompetenten Leitung von Michel Ebnöther finden auch kommenden Winter Lawinenhundekurse statt. Wer vergangenen Winter dabei gewesen ist, konnte sich selber ein Bild machen über die Freude der Hunde (und ihrer Besitzer) an dieser Sucharbeit. Grundkurse können am 25. November oder am 2. Dezember gebucht werden,  Fortgeschrittenenkurse finden am 9. Dezember und 16. Dezember statt.  Betreff Anforderungen Grundkurs/ Fortgeschrittenenkurs gibt unsere Homepage Auskunft.

 

  1. Member

Seit Gründung besteht für alle die Möglichkeit bei sam-dogs als Member beizutreten. Gegen Bezahlung einer Jahresgebühr von CHF 120.- (die Gebühr ist über all die Jahre gleich geblieben!) bekommt man auf alle Seminarangebote, inklusive Trainingsgruppenabos 10% Rabatt. Die Jahresgebühr ist beim Kauf von zwei 10-er Trainingsgruppenabos und dem Besuch eines 2-tages Seminars praktisch bereits eingespielt. Es lohnt sich also oder ist zumindest eine Überlegung wert. Zusätzlich wurden bis anhin ca. 5x jährlich an Wochenendtagen Membertrainings für die Members gratis durchgeführt. Diese Idee entstand im Gründungsjahr von sam-dogs als das Seminarangebot lediglich aus ein paar wenigen Anfänger- und Fortgeschrittenenseminaren bestand um den Mitgliedern eine zusätzliche Trainingsmöglichkeit zu bieten. Inzwischen ist das Seminarangebot deutlich angereichert worden (Schnuppertage, Welpentage, Seniorentrailen, Trailferien, FreeTrail Seminare, Ernstfallseminare, Themenseminare, Privatlektionen, etc.). Zusätzlich sind die beliebten regionalen Trainingsgruppen zum Leben erweckt worden. Sam-dogs hat sich einerseits selber weiter entwickelt und versucht andererseits den Kundenwünschen nachzukommen. Die zeitliche Belastung ist folglich für all unsere InstruktorInnen immens angestiegen. Schweren Herzens kommen wir zum Schluss, dass wir vorderhand ab 2018 keine Membertrainings mehr anbieten können wegen fehlenden personellen Ressourcen und zeitlichen Kapazitäten. Ob sich dies im Rahmen der Instruktorenausbildung ändert, bleibt abzuwarten. Ich möchte zur Zeit keine Versprechungen abgeben. Trotzdem lohnt es sich Member zu bleiben oder zu werden, da wie eingangs erwähnt für die Jahresgebühr eine Rabattierung auf Seminarangebote/Trainingsgruppenabos „eingekauft“ wird (man hat nicht das Membertraining gekauft). Das Membertraining war – wie erwähnt – gratis. Die Gegenleistung für die Jahresgebühr bleibt folglich dieselbe wie bis anhin. 

 

  1. KWRO (Kantonale Walliser Rettungsorganisation)

Auf den 1. Januar 2018 darf ich ein spannendes und interessantes Mandat als Ausbildungsverantwortlicher der Kantonalen Walliser Rettungsorganisation (KWRO) für die kommenden 5 Jahre antreten. In diesem Zeitraum bin ich mit der Aufgabe betraut 6- 8 Mantrailing-Teams aufzubauen, auszubilden und zur Ernsteinsatzreife zu führen. Parallel werden 2 Instruktoren in dieser Zeitpanne von mir auf ihre künftige Aufgabe als Ausbildner geschult. Ich fühle mich geehrt, dass die Wahl auf meine Person gefallen ist und freue mich auf diese Aufgabe.

 

  1. Instruktorenausbildung

Dem Aufruf des letzten Newsletters 03-17 folgend, haben sich 17 Anwärter gemeldet und Interesse signalisiert. Von den 17 Interessenten werden 6 HundeführerInnen ausgebildet. An 2 Infoabenden im Oktober wurden Inhalte und Anforderungen mitgeteilt. Insbesondere der zeitliche Aufwand ist beachtlich, den man innerhalb von ca. 12 Monaten aufbringen muss, gefolgt von obligatorischen Fortbildungsseminaren 2x jährlich zu je 4 Tagen. Inhaltlich wird den Anwärtern die sam-dogs Philosophie intensiv vermittelt, nicht hinter der Schulbank, sondern dort wo das Trailen stattfindet, praxisorientiert draussen vor Ort mit HundeführerIn und Hund.  Sam-dogs steht für Qualität und Professionalität  in der Ausbildung und das wird sich auch durch die Erweiterung des Instruktorenteams nicht ändern. Die Ausbildung dauert, wie erwähnt ca. 1 Jahr. Danach werden die neuen InstruktorInnen ihre Aufgaben bei sam-dogs übernehmen. Ich freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den künftigen InstruktorInnen.  

  1. Weihnachten

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk für die Liebsten gefunden. Wie wäre es mit einem Geschenkgutschein von sam-dogs?? Oder einem Cap oder T-Shirt?? Oder doch lieber ein Buch schenken?? Das Buch „Mantrailing – Personenspürhunde Individualgeruch“ ist direkt über info@sam-dogs.ch zu bestellen (im offiziellen Buchhandel ausverkauft).

 

Peter Keller, im November 2017

 


Prüfung der Leistungsstufe M1-3 vom Sonntag, 05.November 2017

Am Sonntag, 05.November 2017 hat anlässlich unseres Instruktorenseminares, Melanie Farronato die Prüfung der Leistunsstufe M1-3 absolviert und mit Erfolg bestanden. Wir gratulieren Melanie mit Kuba ganz herzlich zur bestandenen M3. Wir sind riesig stolz auf Euch.

Melanie mit Kuba